Code of Surrealism Logo

Code of Surrealism

Abtauchen in surreale Phantasiewelten, die durch Pixel, Code und Controller seltsam real erscheinen: Ein Phänomen unserer Zeit? Auf der diesjährigen gamescom prallen surrealistische Epoche und Gamewelten aufeinander – neue Welten entstehen!

Code of Surrealism zeigt auf knapp 50 qm Originalkunstwerke des Surrealisten Salvador Dalí und digitale Übertragungen, die neue Perspektiven eröffnen. Dalís Illustrationen zu Don Quichotte vermischen sich mit gegenwärtigen Technologien – ein verblüffender Abgleich von Bilderinnerungen und gegenwärtigen Bildwelten.

Wie klingen Dalís Werke übersetzt in digitalen Sound? Welche »Assoziationen« liefert der Algorithmus der Google-Bildersuche zu den Kunstwerken? Und welche Dinge, Gefühle und Figuren verbinden hingegen die Betrachter damit? Wie sieht es aus, wenn Dalís Figuren sich mit heutigen Heldenbildern mischen? Code of Surrealism beantwortet diese Fragen in einer mit mehreren Sinnen erfahrbaren, interaktiven Ausstellung.

Ein Höhepunkt: Das Cologne Game Lab präsentiert erstmals sein surrealistisches Game Drawlí, in dem eine vom Spieler erschaffene, surrealistische Windmühlen-Welt darauf wartet, entdeckt zu werden!

gamescom

Die gamescom ist das weltweit größte Messe- und Eventhighlight für interaktive Spiele in Köln. Fünf Tage lang verwandeln sich das Messegelände und die ganze Stadt in ein Mekka für Spielefans aus aller Welt. Das diesjährige Motto: Spielend neue Welten entdecken.

Am 13. August geht es los: Computer- und Videospielbegeisterte und das internationale Fachpublikum dürfen sich dann auf zahlreiche Neuheiten der Industrie freuen und neue Games live ausprobieren. Aussteller aus 26 verschiedenen Ländern locken Konsumenten und Fachbesucher gleichermaßen an.

Vertreten sind u.a. Aerosoft, ak tronic, astragon, Bethesda, CD Projekt Red, Crytek, Deep Silver/Koch Media, Electronic Arts, Konami, Kalypso, Microsoft, Nintendo, rondomedia und Ubisoft. Im Online-Bereich sind Bigpoint, Gaijin, Riot Games und Wargaming mit von der Partie.

Dieses Mal ist gleich eine ganze Region zum »Partnerland« auserkoren worden: Dänemark, Finnland, Island, Norwegen und Schweden haben sich zum Nordic Game Institute zusammengeschlossen und werden ausgewählte Spiele im Rahmen der gamescom 2014 ausstellen sowie ihre Branche dem Publikum genauer vorstellen.

Auch neu in diesem Jahr: Ein besonderer Bereich für Familien in Halle 10, der Family Entertainment Bereich. In dieser Halle wird sich alles um die interaktive Familienunterhaltung drehen.

Die gamescom 2014 sprengt gemäß ihrem Motto »Spielend neue Welten entdecken« also bisherige Maßstäbe – ganz im Sinne von Code of Surrealism.

Info & Kontakt

In Zusammenarbeit mit Professor Dr. Michael Erlhoff und Heinz Ess haben fünf Studierende der Köln International School of Design (KISD) im Rahmen eines selbstinitiierten Projektes eine Ausstellung kreiert, die Werke Dalís auf ihre Aktualität in einer digitalen Welt prüft.

Christoph Claus

Christoph Claus

Simone Fahrenhorst

Simone Fahrenhorst

Mario Frank

Mario Frank

Anne Poggenpohl

Anne Poggenpohl

Ann-Kristin-Zoppe

Ann-Kristin-Zoppe